Was ist besser – Schuhe reparieren oder einfach neue kaufen?

Jeder kennt es: Es gibt manchmal einfach dieses EINE Paar Schuhe, das du nicht mehr
ausziehen willst! Vielleicht hast du lange gespart und ewig gewartet, bis du endlich in dem
Schuhladen deines Vertrauens oder im Internet deine neuen Sneaker kaufen konntest.
Vielleicht sind die irgendwie nur so nebenbei gekauften Treter plötzlich deine neuen
Lieblinge, weil sie chilliger zu tragen sind als alle anderen. Egal, wie der Anfang deiner
Geschichte ist, es geht genauso geil weiter: Gemeinsam erlebt ihr die besten Abenteuer,
trefft neue Leute, die zu Freunden werden, bereist vielleicht sogar die Welt und lernt was fürs
Leben. Aber selbst die beste Zeit geht leider irgendwann zu Ende: Eines Tages sind deine
Sneaker überhaupt nicht mehr so fresh wie am Anfang, denn die Sohlen fallen halb ab oder
mit der Zeit sind Löcher in den Stoff gekommen. Du denkst, dass es nun wohl an der Zeit ist,
sich von deinen Lieblingen zu trennen und einfach ein neues Paar Schuhe zu kaufen – aber
das muss nicht sein! Denn in diesem Blogbeitrag erfährst du, warum eine Reparatur eine
hammer Alternative zum Wegwerfen ist und welche Vorteile es mit sich bringen kann, wenn
man seine Schuhe repariert.
Wenn man an Schuhreparatur denkt, kommen einem bestimmt nicht die ausgelatschten
Sneaker in den Sinn, sondern eher Omas Lederschuhe, die sie immer zum alten Schuster
um die Ecke bringt, wo sie nach ewig langer Zeit dann wieder abgeholt werden können. Die
Coolness von Schuhreparatur liegt halt leider in den letzten Jahrzehnten eher in einer
Altersklasse von 60 bis 195 Jahren und kann bei jüngeren Generationen nur für mäßige
Begeisterung sorgen. Mehr als die Hälfte der 18- bis 29-Jährigen war sogar noch nie beim
Schuster. Oft sind diese Schuhmacher halt nicht grad die größten Sneakerexperten, weil sie
auch eher aus einer älteren Generation stammen und einfach nicht den Umgang mit den
entsprechenden Materialien gelernt haben. Das ist auch nicht böse von uns gemeint, aber es
ist nun mal ein Fakt, dass meine Oma nicht in Air Max rumhüpft, genauso wenig wie dein
Opa wahrscheinlich für die neuen Yeezy vor dem Overkillshop am schlesischen Tor zeltet.
Klar, dass man dann nicht lange nachdenkt und seine Sneaker einfach durch ein neues Paar
ersetzt. Jetzt habt ihr aber die Chance, eure Schuhe zu retten, indem ihr einfach unser
Sneaker Rescue Team anschreibt und wir schnell abchecken, ob wir euch mit euren Tretern
weiterhelfen können.
Aber selbst wenn ihr die Möglichkeit habt, eure Schuhe zu reparieren, hat es überhaupt
Vorteile für euch? Na klar! Erstmal müsst ihr euch nicht von euren Lieblingen trennen. Wenn sie von der Reparatur zurückkommen, sehen sie quasi aus wie neu und können wieder voll zum Einsatz kommen! Wir von Sneaker Rescue können zahlreiche „Verletzungen“ deines Schuhs wieder heilen: Egal ob Löcher im Stoff oder abgerissene Sohlen, wir regeln das, gegen einen
kleinen Aufpreis können wir deine Sneaker sogar wieder auf Hochglanz bringen. Um
festzustellen, ob sich eine Reparatur überhaupt lohnt, könnt ihr uns ganz easy eine
WhatsApp oder eine E-Mail mit einem Bild von euren Sneakern schicken, damit wir uns
einen Überblick verschaffen können. Das Geile bei der Sache ist: Diese Ersteinschätzung
kostet euch keinen einzigen Cent!
Wenn ihr euch dann dafür entscheidet, eure Treter bei uns reparieren zu lassen, könnt ihr sie
zu uns schicken oder sie, wenn ihr in Berlin wohnt, direkt zu uns bringen. Inzwischen ist es
sogar möglich, sie bei einem der Rettermärkte von SIRPLUS (Berlin-Steglitz in der
Schloßstraße 94) in unsere neue Sneaker Rescue Box einzuwerfen. Falls ihr euch fragt, was
es damit auf sich hat, könnt ihr gerne den Blogbeitrag dazu auschecken! Innerhalb von 14
Tagen sind eure geliebten Sneaker dann wieder bei euch, der Rückversand ist natürlich im
Preis inklusive.
Ok, das hört sich alles schon ganz nett an, aber wenn ich die Schuhe so geil finde, könnte
ich mir ja auch einfach die gleichen nochmal kaufen, oder? Theoretisch schon, aber wenn du
deine Schuhe zu Sneaker Rescue bringst, schonst du nicht nur die Umwelt, sondern auch
noch deinen Geldbeutel. Um sich heutzutage ein freshes Paar Sneaker zu leisten, muss man
nämlich schon ganz schön tief in die Tasche greifen. Bei uns sind die Preise für kleinere und
größere Ausbesserungen so abgestimmt, dass das Ergebnis qualitativ hochwertig ist, alle
Mitarbeiter fair bezahlt werden können und du selbst aber keine Hunderte von Euro bezahlen
musst.
Wo wir direkt beim nächsten Thema wären: Bezahlung der Arbeiter. Im Moment rückt das
glücklicherweise immer mehr in den Fokus, aber trotzdem wird noch viel zu wenig getan. Die
meisten Sneaker werden unter unmenschlichen Bedingungen hergestellt; die oft viel zu
jungen Arbeiter können von ihren paar Cent Gehalt kaum überleben, während wir hier
eigentlich ordentlich Geld für unsere Schuhe bezahlen, das seinen Weg aber nicht zu den
Leuten findet, die es verdient haben. Laut einer Greenpeace-Umfrage trägt jeder Achte seine
Schuhe weniger als ein Jahr lang. Wenn man also zumindest versucht, seinen Konsum zu
reduzieren, indem man nicht immer wieder neue Schuhe kauft, sondern sie reparieren lässt,
hat man es schon geschafft, ein klein wenig aus diesem Teufelskreis auszubrechen. Auf
diese Art und Weise können wir auch ein Zeichen an die Schuhindustrie senden, dass wir
nicht bei diesem Schnelllebigkeitstrend mitmachen wollen und ihr Handeln und ihre
Einstellung gegenüber ihren Arbeitern nicht akzeptieren. Falls euch dieses Thema brennend
interessiert, dann bleibt auf jeden Fall an unserem Blog dran, denn vielleicht gibt es ja bald
mal einen ganzen Blogeintrag über die Hintergründe der Schuhproduktion…
Fassen wir also mal zusammen: Ihr müsst euch nicht von euren Lieblingsschuhen trennen,
sondern könnt zu geilen Preisen super schnell eine Reparatur von Leuten bekommen, die
sich richtig gut mit Sneakern auskennen und genau wissen, was deine Treter brauchen. Ihr
seid nachhaltig, unterstützt weniger die ausbeuterischen Konzerne, die Sneaker herstellen,
und spart dabei noch viel Geld, weil ihr kein neues Paar kaufen müsst. Das hat euch
überzeugt? Dann checkt auf jeden Fall unsere Instagramseite @sneakerrescue aus und
bringt uns eure kaputten Sneaker vorbei!

4 Idee über “Was ist besser – Schuhe reparieren oder einfach neue kaufen?

  1. Elke Bonhage sagt:

    Hallo ich habe hier ein paar Sneakers von Adidas und ich liebe diese Schuhe die jetzt schon über 20 Jahre alt sind ,aber wie gesagt ich liebe sie habe schon versucht die Sohle zu kleben aber sie löst sich immer wieder biiiiitteee versuchen sie
    meine Lieblinge ins Leben zurück zu holen . Wie setze ich die Fotos rein ?

  2. Hans-Jürgen Nickel-Hengvoß sagt:

    Moin , Ich habe ein Paar Sneaker von ECCO , Gr. 46 , Farbe braun / schwarz – beide Sohlen sind
    defekt und müssten erneuert werden !
    Was kostet die Reparatur ?
    Grüsse
    Hans-Jürgen Nickel-Hengvoß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.