Die richtige Sneaker Reinigung

Wer seine Sneaker wirklich liebt, der pflegt sie auch. Schließlich wollt ihr möglichst lange Freude an euren Schuhen haben. Der Used-Look mag zwar ein Trend sein – allerdings solltet ihr wissen, dass es nicht immer clever ist, jedem Trend zu folgen. Der Used-Look ist auf der Baustelle akzeptabel, aber nicht im Alltag. Also tut euch und euren Sneakern den Gefallen, und setzt euch an einem langweiligen, verregneten Sonntag mal mit der Pflege und Reinigung eurer Schuhe auseinander.

Entscheidend beim Reinigen von Sneakern sind in erster Linie die verarbeiteten Materialien im Schuh. Damit ihr keine Fehler begeht (wir haften für nix!), erklären wir euch, wie ihr bei einem Upper aus Textil, Rauleder, Glattleder, Kunstleder, und stark verschmutzten weißen Sneakern vorgehen solltet. In diesem Artikel geht es vorrangig um die Reinigung von Sneakern aus mit einem Upper aus Textil.

Regel 1: Nach jeder Reinigung, sollte der Schuh entweder imprägniert, oder mit Lederfett eingerieben werden. So hast du noch länger etwas von deinen Sneakern.

Regel 2: Auch Schnürsenkel sehen nach einiger Zeit nicht mehr ganz so frisch aus wie am Anfang. Deshalb solltet ihr auch diese vor jeder Pflege entfernen, mit der Hand oder einfach der Waschmaschine säubern oder gleich gegen ein paar Neue austauschen.

Wie reinige ich Sneaker aus Textil?

Besteht das Upper größenteils aus Stoff oder Mesh kann der Sneaker in die Waschmaschine. Wer sich unsicher ist, kann die Reinigung auch von Hand machen. Dafür benötigt ihr folgende Dinge:

  • Weiche Bürste
  • Lauwarmes Wasser
  • Waschmittel, Shampoo oder spezieller Sneaker Cleaner/Reinigungsschaum
  • Fusselfreier Lappen
  • Optional: Sneaker Wipes oder Feuchttücher

Und so geht ihr vor:

  1. Zuerst den groben Schmutz abbürsten.
  2. Wer möchte, kann mit speziellen Wipes oder normalen Feuchttüchern alle Gummioberflächen (Sohle, Embleme) reinigen.
  3. Waschmittel im Wasser auflösen. Wer Sneaker Cleaner benutzt kann diesen gleich auf die Bürste geben (nie direkt auf den Schuh!).
  4. Bürste nassmachen und mit kreisenden Bewegungen den Schuh reinigen, so dass eine Schaumschicht entsteht
  5. Lappen mit normalem Wasser anfeuchten und Schuh von dem dreckigen Schaum entfernen
  6. Den nassen Sneaker mit Zeitungspapier ausstopfen und raus zum Trocknen stellen

Dürfen Sneaker aus Textil in die Waschmaschine?

Stoffsneaker wie die Klassiker von Converse oder Vans, sowie die meisten Schuhe von Adidas könnt ihr problemlos in die Waschmaschine stecken. Wie bei Kleidung empfehlen wir helle und dunkle Farben zu trennen und die Sneaker nur bei 30°zu waschen.

Am besten entfernt ihr vor der Reinigung in der Waschmaschine auch die Schnürsenkel und die Innensohle der Sneaker. Als Waschmittel könnt ihr normales Colorwaschmittel verwenden. Zum Trocknen solltet ihr die Sneaker mit Zeitungspapier ausstopfen, damit die Schuhe schneller trocknen und ihre Form behalten. Nach ein paar Stunden in der Sonne sollte der Schuh wieder trocken sein.

Reinigungszubehör für eure Sneaker

Wer seine Sneaker so liebt wie wir, hat natürlich eine kleine Sneaker-Putzbox zu Hause. Was hier auf keinen Fall fehlen darf: Pflegemittel für Glatt- und Rauleder, Reinigungsschaum (für alle Materialien), Imprägnierspray, ein Schwamm, eine weiche sowie eine grobe Bürste, eine Nubuk-Bürste und ein Microfasertuch.

Falls du jedoch Unterstützung bei der Reinigung deiner geliebten Sneaker brauchst, du die Reinigungsmaterialien nicht hast, oder einfach keine Zeit und Lust dazu hast, dann melde dich bei Sneaker Rescue. Sneaker Rescue bringt deine Sneaker wieder auf Vordermann, sodass sie glänzen und strahlen wie an dem Tag, als du sie gekauft hast.

2 Idee über “Die richtige Sneaker Reinigung

  1. Serkan sagt:

    Apropos Waschmittel…
    Ich habe bei der Reinigung für meine weißen Mash Sneaker Waschpulver (in Wasser gelöst) verwendet. Nach dem Reinigungsvorgang habe ich die Sneaker mit klarem Wasser abgespült. Nach dem Trocknen ist an vielen Stellen ein Gelbschleier verblieben.
    Was könnte das sein?

    • sneakerrescueadmin sagt:

      Hey Serkan

      Das klingt nach Bleichmittel im Waschmittel welches diese Flecken hinterlässt, sehr ärgerlich. Da hilft evtl. nur mehrmals mit klarem Wasser waschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.